Meliá – Das schönste Hotel in Genua

Das Meliá, ehemals das Bentley, liegt in der Oberstadt von Genua. In die Altstadt kommt man aber unschlagbar schnell mit einem Aufzug, der nur wenige Meter vom Hotel entfernt ist. Somit liegt das Hotel zentral, obwohl man in einer ruhigen und schönen Gegend von Genua untergebracht ist. Gleich nach dem Eintreten in die Marmor Lobby, spürt man die gelungene Kombination der modernen und historischen Elemente. Hinter der Rezeption dominiert das Kunstwerk Scala Reale des Mailänder Künstlers Silvio Wolf den Raum. Ein freundlicher Empfang ist garantiert, lediglich die recht üppige Parkgebühr sorgt für leichtes Unbehagen. Tatsächlich ist es aber so, dass selbst wenn man auf der Straße parkt, die Gebühren sogar noch höher ausfallen. Ein kleiner Tipp: Wird man zum Melia Member, parkt man etwas günstiger! Die Zimmer sind in hellen Farben gehalten und das Makeover, das das Hotel 2010 erhalten hat, ist eindeutig gelungen. Die Zimmer sind modern, mit Eichendielen am Boden, und verfügen über zahlreiche Annehmlichkeiten, viel Platz für Kleider, ein schönes Badezimmer in Marmor- und Weißtönen und last but not least sogar mit einem Fernseher im Spiegel – was will man mehr. Die klassische Fassade und viele Details wurden erhalten und wirkungsvoll in Szene gesetzt. Das Haus wurde 1929 vom Genoveser Architekten Guiseppe Crosa di Vergagni entworfen und ist immer noch eines der schönsten Hotels in Genua. Außerdem gibt es kleinen Fitness- und Wellnessbereich mit einem Indoorpool für schlechtes Wetter oder einfach zur kurzen Entspannung. Das Frühstücksbuffet lässt keine Wünsche offen und ist meistens im Zimmerpreis enthalten. Das Meliá ist der perfekte Ausgangspunkt um Genua zu kennen- und lieben zu lernen.

www.melia.com/de/hotels/italien/genua/melia-genova/index.html

 

genova_melia_1

genova_melia_2

up